Aktivkohle für die Zigarettenindustrie

Zur Adsorption der schädlichen Inhaltsstoffe in Zigarettenrauch werden Aktivkohlen, teilweise mit Spezialimprägnierungen eingesetzt.

Kurze Kontaktzeiten, kleine Filter und extreme Anforderungen an Staubfreiheit bedingen sehr feinkörnige und abriebfeste Aktivkohlesorten.

Donau Carbon bietet hierfür Aktivkohlen auf Basis Kokosnussschalen in unterschiedlichen Körnungen an, die auf Wunsch auch auf einen definierten Wassergehalt eingestellt werden können.

Empfohlene Aktivkohlesorten:

Alcarbon CI60 / 30 x 70
Alcarbon CI60 / 30 x 70 H
Ansprechpartner
Aktivkohlevertrieb Kontakt aufnehmen
Artikel/Seite ausdrucken